Büro  Garten  Grafik  Bürotechnik  Webwork  QuickBooks  Finanzsoftware  OnlineZeitsparen  Links  Kontakt   Gabriele Jesdinsky Google+

Sie sind hier: StartseiteWeb ÜbersichtFlat ViewOnlineZeitsparen

Google-Anzeige

Notizen und Tipps für Webmaster

Deep Thoughts...

Mode will ich nicht. Ich will Design.
Und Design ist Funktion.


Ferdinand Porsche, 911 Designer

Webwork FAQ - Hier gibt es Artikel zur Webentwicklung, häufige Fragen und Probleme, die sich einem als Webmaster stellen und unsere Antworten (Problemlösungen) bzw. unsere persönliche Meinung dazu.

Aktuell: Neue Beiträge erscheinen zu Testzwecken derzeit in unserem User Forum Administration: Webwork Themen anzeigen (Neue, weitere)...>

2012-04-22 06:35   Was ist ein RSS-Newsfeed? Wie RSS-Newsfeeds selbst erstellen?

Direktlink: Was ist ein RSS-Newsfeed? Wie RSS-Newsfeeds selbst erstellen?

Wie RSS-Newsfeeds selbst erstellen?▽

Inhalt

RSS

Was ist RSS?

Mit sog. RSS-Feeds kann man automatische Update-Benachrichtigungen komfortabel ein- und ausschalten, ohne erst umständlich unter Herausgabe einer E-Mail-Adresse einen Newsletter bestellen zu müssen.

Voraussetzung ist ein Feedreader. Ich persönlich bevorzuge derzeit den Google Reader, um unabhängig von jedem einzelnen Computer besonders bequem, schnell und einfach alle Nachrichten z.B. auch unterwegs mit dem Smartphone (Handy) oder Tablet lesen zu können. Ein Feedreader ist auch in den aktuellen Browsern wie Opera, Firefox und dem Internet Explorer ab Version 7 enthalten. Man braucht dann (zumindest bei Opera) einfach nur noch auf die RSS-Datei bzw. auf das blaue RSS-Icon in der Adresszeile zu klicken und erhält fortan die Neuigkeiten aller Auserwählten gemeinsam in einer Art E-Mail-Programm. Auch Firefox zeigt ein (orangefarbenes) Icon in der Adresszeile an, mit dem man die Feeds auf 1 Klick abonnieren kann. Unter den Lesezeichen findet man dann allerdings nur die Titel, für die Inhalte muss man sich wahrscheinlich eine Erweiterung suchen und installieren.

Diese Newsfeeds sind äußerst praktisch, denn in Webseiten erscheinen zurzeit bei vielen interessanten Themen zunehmend mehr Neuigkeiten als in den Newsgroups: Diese werden leider in großem Umfang auch zum Plaudern u.ä. missbraucht, sodass vielen kompetenten Teilnehmern die Zeit fehlt oder zu schade ist, sie ständig durchzuarbeiten, und daher bevorzugt auch in ihren eigenen Seiten, oft sog. Weblogs, kurz Blogs, veröffentlichen. Mit RSS-Feeds können Webseiten daher eine sehr gute Ergänzung zum Usenet sein, wenn man auf dem Laufenden bleiben möchte.

Bei uns gibt es derzeit nur Feeds für die komplette Website, sollte es vom Ausmaß her erforderlich werden, liefern wir später zusätzlich für einzelne Themen oder sogar einzelne Seiten.

Weiterführende externe Links

Wie RSS-Newsfeed selbst erstellen? Allgemein und speziell bei 1&1 puretec

1. Die RSS-Datei

RSS ist ein Spezialfall von XML, also nichts als Text mit (je nach Version unterschiedlichen) festgelegten Tags. RSS 0.91 ist einfacher, RSS 2.0 hat zusätzliche Tags, praktisch ist z.B. das Veröffentlichungsdatum.

Einen RSS-Newsfeed kann man daher auch manuell mit einem Texteditor erstellen, einfach als *.xml abspeichern, hochladen und fertig:

<?xml version="1.0" encoding="utf-8" ?>
<rss version="2.0">
<channel> <title>Name der Homepage</title> <link>http://www.meine-domain.de</link> <description>Beschreibung der Website</description> <language>de-de</language> <copyright>2006 by Max Mustermann</copyright> <item> <title>Titel des Artikels/ggf. Datum</title> <description>z.B. Vorspann </description> <link>http://www.meine-domain.de/verzeichnis/artikelname</link> </item> </channel> </rss>

Wichtig: Für die Kodierung utf-8 muss die Datei mit einem Editor gespeichert werden, der das schon beherrscht, z.B. UltraEdit, weil dazu eine BOM in die Datei geschrieben wird, um dem Browser das Encoding mitzuteilen. Anschließend kann man sie auch mit Notepad bearbeiten. Ansonsten schreibt man statt utf-8 jeweils einfach noch das frühere iso-8859-1, damit es keine Probleme mit den Umlauten gibt.


2. PHP in XML

Nun möchte man natürlich normalerweise innerhalb der Datei PHP-Code ausführen lassen, dazu ergänzt man in der .htaccess anschließend noch eine der beiden folgenden Zeilen, wodurch auch *.xml geparst wird:

AddType x-mapp-php4 .xml (z.B. bei 1&1puretec) oder auch
AddType application/x-httpd-php .xml

3. Parse-Error durch Short Open Tags

Meist gibt es dann erst einmal eine Fehlermeldung: In PHP ist short_open_tag=On leider voreingestellt, sodass <?xml für PHP gehalten wird.
Abhilfe : in der .htaccess

php_flag short_open_tag Off

Wenn das nicht funktioniert (z.B. bei 1&1puretec) erstellt man eine Textdatei, speichert sie als php.ini  und lädt sie in das Verzeichnis hoch, in dem das Skript liegt (z.B. bei 1und1 puretec) oder auch in das Hauptverzeichnis (Root): Einziger Eintrag

short_open_tag = Off

Alternativ hilft außerdem der Workaround "echo '<?xml ....';".

Danke Christian Rauch, Joerg Behrens u.a. für die Hilfe dazu»!


4. Content-Type und Charset (Zeichensatz bzw. Kodierung/Encoding) richtig senden

Zumindest bei den aktuellen Browsern wie Firefox und Opera funktioniert das bereits, auch wenn auf diese Weise Content-Type und Charset im HTTP Header und in der XML-Datei nicht übereinstimmen.
Abhilfe durch folgende .htaccess-Direktiven, die man vor die oben genannte zum Parsen von XML einträgt:

AddCharset iso-8859-15 .xml
AddType application/rss+xml .xml

oder direkt in der RSS-Datei

<?php header("Content-type: application/rss+xml; charset: utf-8"); ?>

Wichtig: Die header-Funktion immer ganz an den Anfang, nicht mal ein Leerzeichen o.ä. darf davor stehen!

Bei 1&1puretec funktioniert bei uns im Augenblick offenbar beides nicht. Die Funktion header() führt zur Browsermeldung: "Warning: Cannot modify header information - headers already sent" (und zwar auch, wenn kein Leerzeichen o.ä. davor steht).
Abhilfe: Einträge in der eigenen php.ini im Verzeichnis, in dem das Skript liegt, die an der Stelle die globale php.ini überschreiben:

default_mimetype = "application/rss+xml"
default_charset = "utf-8"

URL ohne Dateierweiterung einrichten

Es empfielt sich, schließlich in der .htaccess noch eine interne Umschreibung einzurichten, z.B. damit man den Dateinamen jederzeit ändern kann, ohne die Benutzer zu beeinträchtigen. Etwa falls sich später das Format Atom statt RSS durchsetzt. Der Link heißt dann statt www.meine-domain.de/feed/rss2.xml besser www.meine-domain.de/feed

RewriteRule ^feed/(.*)$ feed/rss2.xml

Weiterführende externe Links



Direktlink: Was ist ein RSS-Newsfeed? Wie RSS-Newsfeeds selbst erstellen?

2008-12-05 09:07   Eigene Homepage: Anleitungen, Tipp-Sammlungen, Tools

Direktlink: Eigene Homepage: Anleitungen, Tipp-Sammlungen, Tools

Diese Seite ist archiviert und wird nicht mehr aktualisiert. Hier geht es weiter, neue Seite: Eigene Homepage kostenlos erstellen - Tipps und Erfahrungen.

Die folgenden Inhalte sind teilweise überholt und stehen hier nur noch zu Erinnerungszwecken.

Inhalt

Eigene Homepage

Meine Favoriten zum Schreiben von Webseiten jeder Art (schnell & einfach): Wordpress und Jörgs Forum

Nachtrag 2007-06-14: Probleme mit BOM in UTF-Codierung (Verwandte Seiten)▽

Nachtrag 2007-02-11 von Gabriele Jesdinsky:
Allgemeines: Bloß keine statischen Webseiten schreiben, sondern unbedingt von Anfang an ein vernünftiges Datenbank-Programm (CMS, Content Management System) verwenden. Voraussetzung beim Webspace-Paket sind PHP- und MySQL-Unterstützung.

Für Einsteiger ist mein derzeitiger Favorit Wordpress, das inzwischen hervorragend funktioniert: Es ist ohne Einarbeitungszeit in wenigen Minuten installiert, beherrscht saubere URLs und deutsche Umlaute, auch in der internen Suchmaschine. Wordpress Deutschland»

Für Fortgeschrittene finde ich zurzeit Jörgs Forum (Beta) noch vielversprechender. Jörgs Forum»

Programme dieser Art gelten merkwürdigerweise oft noch als Spezialprogramme für Online-Tagebücher, Foren u.ä. sind aber natürlich für *jede* Art von Webseiten bis hin zur professionellen Firmen-Präsentation geeignet und unbedingt empfehlenswert für stressfreies Betreiben von Webseiten.

Die folgenden Seiten sind teilweise überholt und stehen zur Überarbeitung an:

Vorwort
Hinweis vorab:
Bloß nicht meinen derzeitigen Quelltext hier zum Vorbild nehmen!
Für die Unzulänglichkeiten meiner Webseiten sind selbstverständlich nicht die im folgenden genannten Anleitungen und Programme verantwortlich, sondern vor allem chronischer Zeitmangel.
Heikel sind insbesondere Altlasten wie teilweise abenteuerliche Tabellen-Verschachtelungen, die bei der Ausgabe für Blinde, PDAs usw. große Probleme bereiten können. Außerdem schreibt man vernünftige Webseiten in XHTML und UTF‑8 (siehe auch XHTML oder HTML?» schneegans.de/web/xhtml/ und UTF-8 oder ISO-8859-1?/Umstellung auf UTF-8» blog.antikoerperchen.de.)

Zum Abgucken vernünftiger Gestaltung (sowohl hinsichtlich Technik im Hintergrund als auch Erscheinungsbild und Usability) empfehlen sich z.B.: andreas-kalt.de» (besonders gut, da komplett skalierbar: Selbst seitliche Navigation floatend inzwischen nicht mehr [1]), northerndelight.de» oder auch kniebes.net».
Diese Seiten zeigen übrigens, dass Usability auch mit edlem Design möglich ist (selten).

[1] Beispiele für floatende Sidebar sind auf schneegans.de» (professionell) zu sehen oder auch auf meiner privaten Homepage» (noch schlampig durch viele Inline-Styles, aber wohl funktionierend). Ein ebenfalls interessantes Beispiel für eine Sidebar (wenn schon feststehend, dann richtig) gibt es bei joergkrusesweb.de». Vorsicht: Mit position:fixed kommt es derzeit mitunter noch zu schweren Problemen, siehe auch position:fixed Probleme»

*Theoretisch* bilde ich mir ein, inzwischen immerhin das Wesentliche einigermaßen begriffen zu haben ;o), daher hier meine Tipps:
Einsteiger
Seit einiger Zeit kann man sich Webseiten äußerst komfortabel auch ohne Vorkenntnisse mit blogger.com» erstellen. Das Programm wurde ursprünglich für Online-Tagebücher entwickelt, etwas Fantasie vorausgesetzt, kann man es natürlich auch für jede andere Art von Webseiten verwenden.

2006-08-14 Von Microsoft gibt es jetzt ein kostenloses Tool zum Live-Schreiben von Webseiten, das mir auf den ersten Blick sogar noch besser als der in Blogger integrierte tolle Editor erscheint: Windows Live Writer»

Normalerweise kann man sich seine Seiten auch sonst recht leicht selbst erstellen, nach meinen Tests für die häufigsten Zwecke am schnellsten & einfachsten zurzeit mit FrontPage (s.u.).

Sofern man ein Projekt mit größerer Seitenzahl plant, kann ich jedem
ohne HTML-, CSS-, PHP-, Apache und MySQL-Kenntnisse nur dringend empfehlen, das Konzept von zuverlässigen Profis herstellen zu lassen:

Man benötigt in diesem Fall ein Skript (IMNSHO am besten PHP*), das die Webseiten aus einer Datenbank (CSV-Datei oder MySQL) & HTML-Vorlagen mit Platzhaltern (Variablen) automatisch erzeugt, wie z.B. ein Serienbrief mit Word.
Besonders empfehlenswert sind derzeit die Programme Textpattern (TXP) oder auch MediaWiki, s.u.
.

*zumindest wenn ein Skript/Programm nennenswerte Einarbeitungszeit benötigt, sollte man heute wo immer möglich zur Schonung der Nerven nur noch OpenSource & ohne Copyright verwenden, um sich bloß nicht von einem bestimmten Programmierer oder Softwarehersteller abhängig zu machen!!!

Da ein nicht geringer Anteil der derzeitigen Webdesigner diesen Beruf leider nicht richtig gelernt hat, sollte die Auswahl hier unbedingt sorgfältig erfolgen, um nicht später ebenfalls komplett von vorne anfangen zu müssen.
Zwei meiner persönlichen Favoriten z.B. abel consulting» oder Hans-Jürgen Otten IT-Service» sowie etliche andere Regulars aus de.comm.infosystems.www.authoring.misc»
ONLINE | Tipp-Sammlungen - Anleitungen für Einsteiger - Tutorials
Checkliste zur Webseitengestaltung» http://www.dciwam.de/checkliste/

T-Online Homepage-Anleitung & FAQ»  http://hp-faq.privat.t-online.de/

Webseiten-Gestaltung und Bilderschutz»  http://www.lucidimages.net/
Schutz gegen Hotlinks, Grafikzugriffe von fremden Servern»  http://www.trafficklau.de/htaccess.html

2006-04-20 Top-10-CSS-Tutorials» http://www.cameronolthuis.com/
2006-04-20 Transparentes Drop-Down Menu mit CSS» http://www.cssplay.co.uk/
2006-04-20 Viele weitere äußerst interessante CSS-Menüs» http://www.cssplay.co.uk/

Viele tolle Beispiele für 3D-Menüs und anderes mit CSS» http://www.css.fractatulum.net/
Übersicht CSS»  http://www.w3.org/TR/REC-CSS2/propidx.html
2006-02-28 Blutverschmiertes Messer»  csszengarden.com: Transparenz mit Attribut fixed

2006-04-20 Jörgs Webmaster Forum» http://forum.joergkrusesweb.de/, Themenbereiche XHTML, CSS, PHP, MySQL und Suchmaschinenoptimierung
Praktische Tools für Webmaster
Webseiten bearbeiten direkt über den Browser (ohne FTP), mit oder ohne HTML-Kenntnisse

Textpattern (TXP)»

(MySQL & PHP erforderlich.) Browserbasierter X/HTML-Editor zur schnellsten & einfachsten Erstellung und Bearbeitung wohlgeformter, logisch strukturierter Webseiten;
Interaktiv und Benutzerverwaltung: Beliebig viele Autoren mit individuellen Berechtigungen und Besucher-Kommentare, auch (einzeln) ausschaltbar.
Viele weitere professionelle Funktionen, Anwender-Forum.
Deutsche Seiten dazu:
Textpattern-Tutorial, Tipps, Hilfe-Seiten» textpattern.kbbu.de
Forum, deutsch http://forum.textpattern.com/viewforum.php?id=15
Textpattern Notizen» wiki.paland.net/index.php?Textpattern
Textpattern Notizen» irox.de/roxomatic/?c=textpattern
Hinweis: Das Programm ist wahrscheinlich brauchbar, wenn man sich bei der Einrichtung der deutschen Version genau nach der deutschen Anleitung» richtet, funktioniert normalerweise wohl alles.
Bei meinem Test hatte ich lokal ein Problem mit der Suchfunktion in Verbindung mit Umlauten & Groß-/Kleinschreibung. Online lief meine Testseite nicht (trotz Workaround für 1und1-Kunden»).

2006-03-31 Die neue WordPress-Version ist offenbar zurzeit noch besser: Textpattern oder Wordpress?». Vergleichstabelle der Funktionen: Textpattern versus Wordpress»

Siehe auch Welches Fertig-CMS? WordPress


Besonders komfortable Bilder/Vorschaubilder-Funktionen, Übersicht: Improved_Image_Handling»

Siehe auch: Vorschaubilder Hovereffekte und Vergrößerungsfunktionen mit CSS oder JavaScript

MediaWiki»

2006-01-13 MediaWiki ist sicherlich eine mindestens ebensogute Fertig-Lösung, um professionelle Webseiten schnell und einfach zu erstellen. Auf den ersten Blick wirkt es auf mich persönlich sogar noch wesentlich vielversprechender, beispielsweise weil
  • deutsche Umlaute auch im URL voreingestellt sind (funktioniert nur in Opera und IE, Firefox codiert automatisch, in diesem Fall leider), ebenso wie eine
  • äußerst komfortable Einbindung von Bildern, die
  • Editierung auch von einzelnen Abschnitten einer Seite und
  • Speicherung/Vergleich von Vor-Versionen.

Wie MediaWiki installieren?

Voraussetzungen: MySQL, PHP, Apache sind installiert. Wie MySQL, Apache, PHP installieren/Schnellinstallation

2006-01-19 Mein erster Test ergab folgendes:

Grobe Installation sehr einfach und problemlos.

Schnellinstallation

  1. Heruntergeladene Datei entpacken, /mediawiki-1.5.x umbenennen z.B. in /mediawiki und nach htdocs/ kopieren.
  2. http://localhost/mediawiki/ aufrufen und die Konfigurations-Eintragungen vornehmen
    Online: MySQL server=$DBHostName (vom Provider erhalten) | Lokal: MySQL server=localhost
  3. LocalSettings.php von /config nach /mediawiki verschieben. Fertig.

Bereits die ersten unvermeidlichen Anpassungen sind problematisch.

  1. In LocalSettings.php Pfad zum eigenen Logo ändern. OK.
  2. Navigations-Sidebar anpassen auf Seite MediaWiki:Sidebar. Problematisch. Externe Links werden ignoriert, man benötigt Kenntnisse der Software-Bedienung.
  3. index.php aus URL entfernen. Problematisch. Nach den entsprechenden Einträgen in der .htaccess und LocalSettings.php/$wgArticlePath funktionert die Suche bei mir nicht mehr. (Ferner gibt es ein Problem, wenn z.B. /wiki ohne trailing slash eingegeben wird.) Die Lösungen dazu auf wikimedia» / Weitere Lösungen im Talk» funktionierten bei mir leider nicht (bisher alles nur lokal getestet). Die Seiten werden jedoch auch mit der vorhandenen Form (index.php/SeitenName) von Google indiziert, siehe http://www.mediawiki.org/wiki/Sites_using_MediaWiki/de», sodass man mit dem Problem notfalls vorläufig leben kann.
  4. Das Bearbeiten funktioniert recht gut, tw. kann man auch HTML eingeben, für etliches scheint man jedoch wieder spezielle Bedienungskenntnisse zu benötigen, so gelang es mir beispielsweie auf die Schnelle noch nicht, einen externen Link zu setzen, der aus externem Bild und Text besteht.

Insgesamt ist das Programm für mich ein Werk von Genies, sodass ich es mir gelegentlich sicher noch genauer ansehen werde, und wahrscheinlich auch Hoffnung auf noch geringere Einarbeitungszeit/intuitive Bedienung in kommenden Versionen besteht.

Was ich nicht gut finde:

  • Die Suche nach Wort-Bruchstücken funktioniert nicht, offenbar sind nicht einmal "Joker" möglich.
  • Artikel in der Datenbank binär/nicht editierbar mit PHPMyAdmin, dadurch außerdem Export/Import (für mich) problematisch
  • Einzelne alte Versionen nicht vom Bearbeiter selbst und nicht einmal von Admins löschbar?! Selbst Vandalismus-Versionen scheinen gespeichert zu bleiben und jede noch so kleine (Rechtschreib-)Änderung u.ä. wird offenbar für immer archiviert. IMNSHO ein echter Overkill, ich ändere auch öfter mal meine Meinung und möchte nicht unbedingt ewig an sämtliche Dämlichkeiten erinnert werden, den im Laufe der Zeit so von mir gab.
  • Erledigt. HTML ist teilweise deaktiviert. (Abhilfe $wgRawHtml = true; Siehe auch: Full-HTML nur für Admins»)

2006-01-20 Nach (etlichen Stunden) Anleitungen und FAQs Lesen, verstehe ich die Bedienung nun schon etwas besser.
Es sind bereits einige Skins erhältlich. Ich persönlich mag beispielsweise normalerweise keine vertikalen Leisten (Sidebars), u.a. da ich diese für Bookmarks oder History bereits im Browser geöffnet habe und durch zusätzliche der Platz zu knapp wird. Beispiel für schönes Skin mit horizontaler Navigation: ThiasHome».

2006-01-21 Unser Online-Test der MediaWiki-Software ergab folgendes: Bei unserem Provider 1&1 Puretec funktioniert die MediaWiki-Software zurzeit leider nicht vernünftig.

MediaWiki bei 1&1 Puretec möglich?

  1. Das Programm läuft in unserer 1&1 Puretec Serverkonfiguration ebenso wie auch Textpattern standardmäßig nur mit unsauberen URLs. Es werden nicht einmal wie bei uns lokal URLs wenigstens der Form /index.php/SeitenName erzeugt, sondern sogar lediglich index.php?title=SeitenName.
  2. Der Versuch, eine Seite mit Umlauten anzulegen (z.B. Gänseblümchen) führte zu einer Fehlermeldung. Gibt man anschließend das Wort in das Suchfeld ein, erscheint nur noch die Meldung: Ungültiger Titel
    Der Titel der angeforderten Seite war ungültig, leer, oder ein ungültiger Sprachlink von einem anderen Wiki.
    Wenn man statt der Artikelsuche (Button "Los") die normale Suche (Button "Suche") benutzt, wird der Artikel gefunden und lässt sich auch anzeigen. Bearbeiten lässt er sich dagegen nicht, es kommt dann ebenfalls die genannte Fehlermeldung. Ein Blick in die Adresszeile des Browsers zeigt, dass beim Speichern offenbar die Codierung durcheinandergerät (aus title=G%C3%A4nsebl%C3%BCmchen wird title=G%25C3%25A4nsebl%25C3%25BCmchen.

Damit müssen wir leider unseren Test vorzeitig beenden. Zumindest unter 1&1 Puretec Kunden ohne eigenen Server eignet sich das MediaWiki-Programm also wohl bislang allenfalls für Anwender mit fortgeschrittenen Programmierkenntnissen und viel Zeit für genauere Anpassungen. Schade!

Siehe auch:
Deutsche Installationsanleitung MediaWiki» http://www.dokucamp.de/de/wiki/mediawiki.html
Deutsche Installationsanleitung MediaWiki» http://meta.wikimedia.org/wiki/Hilfe:Installieren
Deutsche Konfigurationsanleitung MediaWiki» http://meta.wikimedia.org/wiki/Hilfe:Konfigurieren
Deutsche Installationsanleitung MediaWiki» http://apfelwiki.de/wiki/Main/MediaWikiInstallieren




onlinetools.org/»

XML Schema Validator- URL-/Quelltext/Fragment Eingabe»
HTML Validator- URL-Eingabe»
HTML Validator- URL-Eingabe - deutsch» nicht ganz so aktuell, aber meist schneller
HTML Validator - Quelltext-Eingabe»
robots.txt syntax checker»

FTP-Abgleich- Geänderte Webseiten synchronisieren, aktualisieren
FTP-Watchdog... extrem schnell & einfach
HomePump... komfortabel und besonders sicher
Perfektes Feature (automatische Überwachung mit Auswahlmöglichkeit vor Upload) gibt es in FrontPage 2003, bei sehr großen Sites funktioniert es bei uns allerdings noch nicht).

Foto-Archive
Dateien gleichzeitig umbenennen mit Joe... durchnummerieren, Suchen & Ersetzen-Funktion u.a.
Bilder gleichzeitig Größe ändern, EXIF-Daten entfernen usw. mit IrfanView...
Fotoalbum auf 1 Klick mit HomeGallery... wahlweise mit EXIF-Daten, für statische Seiten.
photography-on-the.net/ee/» Foto-Galerie Skript, MySQL/PHP
zenphoto.org/» Foto-Galerie Skript, MySQL/PHP, siehe auch deep-resonance.org»
BÜCHER | Anleitungen für Einsteiger
Durch einen verständlichen Grundkurs in der ComputerBILD neugierig gemacht, habe ich 1999 ohne Vorkenntnisse meine Webseiten mit folgenden Anleitungen angefangen:
Titel Autor Ersch.: EUR ISBN Bemerkungen
Eigene Homepage erstellen» {{*}}
incl. CD-ROM

zurzeit offenbar nicht lieferbar | Gebrauchte Bücher

Peter Müller»,
Data Becker»
2001 15,31 3815811368 Ohne Vorkenntnisse:
Leicht verständliche Anleitung. 
Humorvoll (!) geschrieben!
Fast alles weitere fand ich dann hier:
Eigene Homepage optimieren» {{*}}
incl. CD-ROM
Peter Müller»,
Data Becker»
1999 15,31 3815813026 U.a. weitergehende Tipps für schnellste
Navigation und Übersicht auch auf größeren Sites
Die besten Homepage Geheimnisse» {{*}}

zurzeit offenbar nicht lieferbar | Gebrauchte Bücher

Florian Schäffer»,
Data Becker»
2000 15,31 3815816211 Enthält fast alles, was man als Einsteiger schon immer
wissen wollte, sich aber noch nie getraut hat zu fragen. ;-)
Das große Buch Homepage Design» {{*}}

zurzeit offenbar nicht lieferbar | Gebrauchte Bücher

Florian Schäffer»,
Data Becker&raquo;
2000 35,76 3815813913 Viele weitere tolle Tipps!
Das Buch ist sein Geld wert.
PHP
Insbesondere bei vielen Webseiten ist es äußerst nützlich, das komplette Layout in eine separate Datei auszulagern, damit man bei Änderungen nicht alles neu hochladen muss. 

Dazu hat sich neben CSS die verhältnismäßig einfache Programmiersprache PHP als besonders praktisch erwiesen.

Damit kann man z.B. sehr einfach für die Navigationsleisten header und footer in gesonderten Dateien festlegen und sie in der eigentlichen Seite nur einschließen. Mit Variablen/Platzhaltern können sie dann jeder Seite entsprechend besonders komfortabel angepasst werden.

In folgenden Büchern habe ich dazu für mich einigermaßen verständliche Anleitungen gefunden:
Titel Autor Ersch.: EUR ISBN Bemerkungen
Dynamische Webseiten mit PHP4» {{*}}
incl. CD-ROM

zurzeit offenbar nicht lieferbar | Gebrauchte Bücher

Jochen Franke 2001 14,95 3772378420 Ohne Vorkenntnisse
Besonders interessant: Kapitel 5.2 und 5.3:
Extrem einfaches Trennen von Layout und Inhalt, text- statt datenbankbasiert
PHP4. Dynamische Web- Seiten mit Apache, PHP und MySQL» {{*}} Dirk Taggesell 2002 14,-- 3423502428 Ohne Vorkenntnisse 
PHP Einführungen, Anleitungen - Nützliche Tipp-Sammlungen online - Praktische Beispiele/Skripte
Einführung und praktische Beispiele/Skripte» faq.puretec.de
Einführung in PHP» skyhome.de
PHP-FAQ» http://www.php-faq.de/
Software/Editoren, Nachschlagewerk

Ich verwende meistens Microsoft FrontPage.
WYSIWYG-Editoren bauen jedoch mitunter noch Fehler im Quellcode ein, insbesondere bei nachträglichen Änderungen einer Seite.

Mit der geringsten Fehlerquote arbeitet gemäß div. Testberichten in Fachliteratur, anderen Anwender-Angaben und eigenen Tests bisher Macromedia Dreamweaver, das jedoch selbst für Geübte eine ganz erhebliche Einarbeitungszeit erfordert, während FrontPage, nicht nur für MS Office-Anwender fast intuitiv zu bedienen ist.

Daneben benutze ich für bestimmte Features folgende Editoren:

  • Ulli Meybohms HTML Editor Phase 5, mit Zusatztool bestes PHP Syntaxhighlighting, das ich kenne
  • UltraEdit, für FTP-Funktionalität u.a.
Besonders nützliche Features:

Außergewöhnlich komfortables
Datei- und Projektübergreifendes Suchen und Ersetzen
(ohne lästige Programmrückfragen und für unbegrenzte Zeilenanzahl, z.B. komplette Navigation)

Implementierte Include-Technik
(Includes=separate Dateien für bestimmte Quelltext-Abschnitte,  z.B. für schnelles Ändern von Titel- oder Navigationsleisten ganzer Sites damit keine Frames mehr erforderlich sind. Ausführliche Infos dazu in der Online Hilfe von Ulli Meybohms HTML Editor;

Nachtrag: 07.11.02
Noch viel einfacher funktionieren Includes mit PHP in Verbindung mit Variablen, wie ich sie inzwischen nur noch einsetze.

TM´s Style Assistant» Generiert sehr schnell und komfortabel Cascading Style Sheets (CSS)

(=Formatangaben für schnelle Änderungen:
a) in separaten Dateien für gesamte oder mehrere Seiten,
b) im Head für eine Seite und / oder
c) im HTML-Tag für ein Seitenelement
 --> a+b+c ="cascading")

Nachschlagewerk

Verwandte Seiten




{{*}} {{AffiliateInfo}}
Direktlink: Eigene Homepage: Anleitungen, Tipp-Sammlungen, Tools

2007-03-10 07:55   Glossar/Was ist eigentlich CMS - Weblog/Blog- Wiki?

Direktlink: Glossar/Was ist eigentlich CMS - Weblog/Blog- Wiki?

MySQL-Datenbank in Excel bearbeiten...▽

Inhalt

CMS, Weblog, Blog, Wiki

Unterschiede

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen CMS, Weblog/Blog Wiki, Website usw.?

Es gibt eigentlich keinen.

Was ist ein CMS?

Ein CMS (Content Management System) ist ein Skript, das Texte aus einer Datenbank
a. in etwas hübscherer Form für den Leser ausgibt (und in strukturierter Form für Maschinen)("Frontend") und
b. in etwas praktischerer Form für den Bearbeiter ("Backend", Administration/Verwaltung).

Unter einer Datenbank versteht man i.d.R. eine Tabelle/Gruppe von Tabellen, in der die Inhalte ordentlich sortiert sind, also etwa Datum, Vorspann, Text, Autor in jeweils einer Spalte. Das kann auch eine Textdatei sein, dabei wird jedes "Feld"/Spalte einfach von einem Semikolon, Komma o.ä. begrenzt (CSV-Datei).

Das Frontend entspricht einem Serienbrief in Word: Vorlage mit Platzhaltern.

Das Backend ist für den Leser meist unsichtbar, es befindet sich in einem separaten Verzeichnis und erfordert ein Login. Es enthält Formulare zum Bearbeiten von Artikeln/Seiten (=Text-Editor), Hochladen von Bildern und Schaltflächen (Links) zum Einfügen oder Löschen, eine Statistik über Zugriffe usw.

CMS und seine Untermengen Weblog/Blog, Wiki, Website

CMS sieht man meist als Oberbegriff, Website, Weblog und Wiki als Spezialfälle an:

  1. Website: Gruppe von Webseiten unter einem Domain-Namen, einer Subdomain oder eines Verzeichnisses.
    Früher öfter einfach statische Textdateien, die per FTP auf den Server kopiert wurden.
    Heute werden die Inhalte normalerweise genau wie im Wiki/Weblog direkt in der Datenbank geschrieben, da man sonst z.B. keine vernünftige Suchfunktion hätte, jeder Bearbeiter erst HMTL lernen müsste usw.
  2. Weblog (kurz Blog): Die neu eingefügten Artikel werden zusätzlich in chronologischer Reihenfolge angezeigt (‑>"Log").
    Ein Weblog hat oft nur einen Autor für die eigentlichen Artikel, andere können lediglich in Form von angehängten "Kommentaren" schreiben.
  3. Wiki: Schreiben/Bearbeiten mehrere Autoren die Artikel, spricht man von einem Wiki (=schnell). Oft kann sogar jeder mitschreiben, wobei aber häufig eine einmalige Registrierung erforderlich ist, um den Missbrauch zu verringern.

Da aber natürlich auch in jeder Website und in jedem Wiki eine chronologische Reihenfolge angezeigt werden und Kommentare zugelassen werden können, und in jeder Website und jedem Weblog auch mehrere Autoren die Artikel schreiben können, sofern eine vernünftige Benutzerverwaltung mit Rechtesystem integriert sind, gibt es also in Wirklichkeit eigentlich überhaupt keinen Unterschied zwischen diesen Programmen.
Genau genommen unterscheiden sie sich auch nicht von einem Gästebuch, einem Forum, einem Fotoalbum, einem Online-Shop, einer Finanzbuchhaltung usw.: Es ist immer nur eine Datenbank mit Eingaben, Abfragen und Ausgaben.

Entdecke die Möglichkeiten

Warum selbst programmieren (lernen)? Einige Gründe, warum es sich lohnen kann:

Fertig-Programme benötigen Einarbeitungszeit.

Besonders beliebt, da genial einfach und obendrein kostenlos, ist zurzeit die Datenbank MySQL in Verbindung mit der Skriptsprache PHP.

Da man also praktisch alles machen kann, wenn man einmal das Prinzip verstanden hat, kann es sich oft lohnen, zumindest das Notwendigste von MySQL und PHP zu lernen. Verständliche Anleitungen
Mitunter geht das nämlich bis heute deutlich schneller, als die Bedienung und Anpassung eines Fertig-Programmes zu lernen:
Die Gestaltung einer intuitiven Benutzeroberfläche ist offenbar eine solche Meisterleistung bzw. hohe Kunst, dass sie nur sehr wenige beherrschen.


Fertig-Programme haben problematische Mängel.

Nicht selten stellt man außerdem nach wochenlanger Einarbeitung fest, dass fremde Software zumindest für die eigene Praxis schwerwiegende Mängel aufweist, für deren Beseitigung man den Code verändern muss.
Bei den an sich sehr viel versprechenden und beliebten Programmen wie Textpattern», MediaWiki» oder Phorum» musste ich persönlich leider jeweils sehr bald meinen Test schon allein dadurch vorzeitig beenden, dass

2007-02-25 Das erste Fertig-Skript, das sich wirklich für Einsteiger eignen könnte, scheint mir die aktuelle Version von WordPress» zu sein: Bei meinem Schnell-Test ließ es sich tatsächlich in den angekündigten wenigen Minuten installieren und für deutsche Umlaute und saubere URLs konfigurieren. Auch ein Update funktionierte in angemessener kurzer Zeit. Fast alle der Mängel, die mir bislang aufgefallen waren, lagen lediglich an den Benutzern. Siehe auch Welches CMS? WordPress.


Programmierer sind ausgebucht.

(Sicher nicht nur) meine langjährige Beobachtung zeigt aber, dass es selbst für Spitzenprogrammierer» normalerweise schwer bis unmöglich ist, sich in fremden Skripten zurecht zu finden, und sogar die eigenen müssen i.d.R. gut kommentiert werden, um bereits nach dem Urlaub noch zu wissen, was man da eigentlich zusammengeschrieben hat.
Wahrscheinlich deshalb war es mir trotz etlicher Versuche auch niemals möglich, einen Programmierer zu finden, der gegen Bezahlung die Fehler der Software beseitigt.

Fertigprogramme sind zudem meist mit unzähligen Funktionen überladen, die ich niemals benötige, und solche, die ich dringend benötige, werden meist jahrelang nicht ergänzt, obwohl mir normalerweise praktisch jeder andere Anwender bestätigt, genau dieses Funktionen ebenfalls zu vermissen.

MySQL & Excel: Datenbanken komfortabel in Excel bearbeiten

Mit eigenen Skripten ist man flexibel, problemloser Import/Export selbst nach Excel & Co. ist einfach möglich.

Durch eigene Skripte kann man sich also unter Umständen auch viel Zeit und Ärger ersparen, insbesondere da es bereits die wichtigsten Code-Schnipsel /Funktionen für PHP kostenlos im Web gibt sowie viele kompetente Profis und fortgeschrittene Anwender in Usenet und Web, die einem bei Problemen helfen. z.B.: Praxis-Tipps mit Forum zu PHP, Sicherheit, Webentwicklung»
Ein besonders großer Vorteil ist oft, dass man die Daten über den fantastischen phpMyAdmin» sehr einfach importieren und exportieren und dann z.B. auch in Excel arbeiten kann. Ab phpMyAdmin 2.6.4  kann man die Daten sogar direkt in das Excel-Format *.xls auslesen. Dies funktionierte bei meinen bisherigen Versuchen meistens hervorragend, die früheren Probleme, die bei Zeilenumbrüchen in Zellen auftraten, scheinen beseitigt. In größeren Tabellen/Datenbanken kam es bei mir teilweise noch zu Problemen, insbesondere, bei großen Zellinhalten. Vorhandene Zeilenumbrüche sind allerdings in den Excel-Feldern entfernt.

phpMyAdmin - Aktuelle Version

2007-03-01: phpMyAdmin installieren (schnell & einfach)

Durch zwangsweise UTF-8 Codierung kommt es mit anders codierten früheren Datenbanken zu Problemen mit deutschen Umlauten, es ist in dem Fall kein Excel-Export/Import und keine vernünftige Bearbeitung der Datenbank möglich.

Sonstiges

Homepage ist jeweils nur die Startseite/Hauptseite.

Verwandte Seite

Eigene Homepage: Anleitungen, Tippsammlungen, Tools

Weiterführende externe Links



Direktlink: Glossar/Was ist eigentlich CMS - Weblog/Blog- Wiki?

2007-02-11 12:15   Welches Fertig-CMS? WordPress

Direktlink: Welches Fertig-CMS? WordPress

WordPress ist wirklich toll!

2007-02-11: Nachdem ich in letzter Zeit einige weitere besonders interessante Webseiten entdeckte, die unter WordPress laufen (Festgehalten-Weblawg», Law-Blog», Gabis WordPress Templates», Daniel Rüd»), konnte ich nach dem Lesen von Darum liebe ich WordPress» meine Neugier nicht mehr länger bezähmen und habe es mir nun doch endlich einmal selbst installiert.

Ergebnis meines ersten Schnelltests: Super Programm!

Installation incl. Einrichtung sauberer URLs und Unterstützung deutscher Umlaute funktionierte in kürzest möglicher Zeit und intuitiv.
Fast alle Mängel, die ich bislang zu erkennen glaubte, lagen ausschließlich an den Benutzern, sodass ich mir WordPress gelegentlich auf jeden Fall auch noch genauer ansehe und das auch jedem Einsteiger und professionellem Webmaster, der es noch nicht kennen sollte, nur empfehlen kann. WordPress Deutschland»

Für Fortgeschrittene scheint mir allerdings Jörgs Forum» (Beta) zurzeit *noch* vielversprechender.

Anmerkung: Bei Datenbank-Programmen dieser Art darf man sich nicht davon abschrecken lassen, dass sie als Blogger-, Wiki- oder Foren-Software bezeichnet werden: Mit wenigen Anpassungen kann man damit natürlich jede beliebige Art von Webseiten bis hin zur *wirklich* professionellen Firmen-Präsentation betreiben.
Was derzeit auch offiziell als CMS (Content Management System) läuft, erfordert dagegen derart viel Einarbeitungszeit und Dauer-Aufwand für Updates, sofern es überhaupt vernünftig weiterentwickelt wird, dass man sich in der Zeit auch gleich alles selbst programmieren kann: Wenn ich mich richtig erinnere, kommt eine der besonders beliebten CMS-Software mit einer mehr als 1000seitigen Bedienungsanleitung daher. Siehe auch Glossar: Was ist CMS, Weblog, Blog, Wiki?


2006-09-08: Ich bevorzuge zum Live-Schreiben von Webseiten aus verschiedenen Gründen eigene Skripte, aber via WWWorker Sascha Carlin» habe ich Peruns Weblog» entdeckt, das ich nicht nur inhaltlich äußerst interessant finde, sondern mich wieder einmal auf WordPress» aufmerksam machte:

Sehr positiv aufgefallen sind mir folgende äußerst praktische Funktionen:

  1. Live-Vorschau der Kommentare
  2. Automatische Pingbacks» (Trackbacks)
  3. Separate (Volltext-)Feeds für Kommentare und Kategorien

Zurzeit scheint es aber noch Probleme mit der Pingback Funktion» zu geben.

Verwandte Seite

Tools für Webmaster, Welches Fertig-CMS? Textpattern oder WordPress?, MediaWiki

Direktlink: Welches Fertig-CMS? WordPress

2007-02-08 20:15   Welches FTP-Programm? Probleme mit WS_FTP, Kurztest WISE-FTP

Direktlink: Welches FTP-Programm? Probleme mit WS_FTP, Kurztest WISE-FTP

 Aktuell:  Siehe auch Fortsetzung: Welches FTP-Programm? FileZilla Portable: Schnell + einfach, zuverlässig und mobil! Erfahrungen (Neue Seite).

Inhalt

Welches FTP-Programm:
Neuer Favorit: FileZilla Portable

Nachtrag 2007-02-08: Nachdem ich kürzlich die genialen Portable Apps entdeckt habe, installierte ich gestern FileZilla Portable, das mir auf Anhieb äußerst gut gefällt. Es läuft bisher auf USB-Stick und C:/ problemlos und ist intuitiv benutzbar.

Endlich kann ich per USB-Stick unterwegs von *jedem* PC aus auch schnell ältere statische Seiten ändern, und die im folgenden genannten Probleme sind für mich hoffentlich History.

> Probleme mit WS_FTP 8

Normalerweise schreibt man Webseiten heute zwar am besten live mit einem Formular direkt in die Datenbank, indem man z.B. eines der aktuellen Blog/Weblog/CMS-Programme verwendet, aber gelegentlich braucht man ja trotzdem noch ein FTP-Programm, z.B. um Änderungen an den Skripten vorzunehmen usw.

Ich bin seit langem mit WS_FTP Pro 8 sehr zufrieden.

Leider kam es seit einiger Zeit aber öfter zu einem sehr schwerwiegenden Problem: Beim Hochladen einer Datei oder beim Speichern nach ihrer Direkt-Editierung wurden mehrfach andere Dateien, die sich in völlig anderen Verzeichnissen befinden, ungefragt überschrieben oder gelehrt, d.h. die Datei war noch auf dem Server aber ohne Inhalt (Size: 0 KB) oder irgendwie verändert.

Da ich das betreffende Verzeichnis nicht angerührt hatte und nie auf die Idee gekommen wäre, dass so etwas möglich ist, bemerkte ich den Fehler zunächst manchmal erst nach Wochen, wenn ich die Seite zufällig aufrief und nur eine leere weiße Seite oder sie ohne StyleSheet zu sehen bekam.

Es handelte sich dabei nach meinen bisherigen Beobachtungen jeweils entweder um eine

Aus Sicherheitsgründen

  1. benenne ich Dateien mit dem Namen index.htm oder style.css jetzt vor dem Upload oder vor der Online-Editierung um, z.B. in index_test.htm und nach den Änderungen wieder zurück und,
  2. kopiere jede Datei vor der Online-Editierung nochmals in ein lokales Sicherungsverzeichnis (da es auch schon beim Speichern einer Datei nach ihrer Editierung zu Problemen kam und plötzlich nur noch ein Anfangsteil der Datei auf dem Server vorhanden war. Das kam übrigens auch schon beim Transfer bei Foto-Dateien vor, die Fotos hatten dann unten einen breiten weißen Streifen). Ferner habe ich in WS_FTP unter
  3. Options folgende Sicherheitseinstellungen stark erhöht:
    • General: Allow deletion of non-empty folders und Allow files and folders to be moved deaktiviert
    • Transfers: Prompt for overwrite if file exists

Seither ist das Problem zum Glück bisher wohl nicht mehr aufgetreten.

> WISE-FTP 5 als Alternative

Von unserem derzeitigen Provider 1&1 bekam ich eine Empfehlung und einen Sonderpreis für WISE-FTP 5, das ich aus diesem Grunde heute installiert habe. Nach dem ersten Schnelltest konnte ich keinen Vorteil erkennen, fühlte mich aber durch das Design behindert und habe es wieder beiseite gelegt, als ich erst herumsuchen musste, wo man einstellen kann, dass Dateien auf dem Server automatisch mit Notepad bearbeitet werden und ähnliches.

Direktlink: Welches FTP-Programm? Probleme mit WS_FTP, Kurztest WISE-FTP

2006-09-08 14:49   XHTML, UTF-8, absolute und saubere URLs, Skalierbarkeit

Direktlink: XHTML, UTF-8, absolute und saubere URLs, Skalierbarkeit

Webdesign - Wie konstruiert man gute Webseiten?

Vernünftige Webseiten schreibt man in XHTML, UTF‑8 , mit absoluten (nicht relativen), sauberen URLs (ohne Dateierweiterung) und skalierbar.

Warum man letzteres sogar in der Blogosphäre bisher praktisch noch so gut wie gar nicht sieht, ist mir ein Rätsel.

Aus folgenden Gründen ist das hier und auf einigen anderen meiner Webseiten teilweise leider noch nicht umgesetzt:

  1. XHTML-"Seiten" werden im Internet-Explorer 6 nicht gecached, wenn gleichzeitig saubere URLs benutzt werden.
    Ich erreiche aber bereits jetzt schon durch das Fotoarchiv der GartenDatenbank gelegentlich die Grenze meines im Paket enthaltenen Traffic-Volumens, sodass keine überflüssige Erhöhung des Datentransfers mehr möglich ist.
  2. Es war für mich schon ein extremer Kraftakt, alle alten statischen BueroInfos-Seiten auf dynamische umzustellen, sodass ich zur Umstellung auf UTF-8 und natürlich auf tabellenloses und suchmaschinenfreundliches Design einfach noch nicht gekommen bin, woran sich leider auf absehbare Zeit auch nichts ändert.

Alle neuen Websites schreibe ich selbstverständlich nach den aktuellen Standards.
...Jedenfalls theoretisch. Praktisch habe ich es bisher nur halbwegs auf meiner Persönlichen Homepage getan, und auch die ist mit Unmengen von Inline-Styles und wahrscheinlich obendrein Suchmaschinenfeindlichkeit auch nicht gerade vorbildlich. :o| Zeit müsste man halt mal haben.

Mehrere völlig verschiedene Themen auf 1 Website? Intern: Ja Extern: Nein

Dabei erkennt man gleichzeitig einen weiteren Fehler, den man meistens zunächst macht, und der später kaum auf die Schnelle korrigiert werden kann: Für möglichst alle Projekte nur eine(!) Datenbank verwenden und die Rubriken/Sektionen, die nicht zusammenpassen, lediglich separat auf verschiedenen Domains ausgeben. Auf dieser Erkenntnis basiert z.B. auch GMail von Google.
Unentbehrlich ist nämlich normalerweise schon für einen selbst, dass die eigene interne Suchmaschine *sämtliche* Themen umfasst! (Hier leider auch noch nicht umgesetzt, steht aber mit ganz oben auf der ToDo-Liste)

Für Besucher ist es unpraktisch, wenn beispielsweise Garten-Themen und Büro-Themen auf einer Website erscheinen. Auch separate Feeds nützen hier nur bedingt, abgesehen von Bloggern können die meisten bis heute damit noch nichts anfangen.

Außerdem wirkt ein Durcheinander von unterschiedlichen Themen in derselben Website unprofessionell. Auch wenn es sich um private Seiten handelt, muss das ja nicht sein.

Verwandte Seiten

Weiterführende externe Links

Warum XHTML oder HTML?»

Warum UTF-8 oder ISO-8859-1?/Umstellung auf UTF-8»

Saubere (dateiendungslose) URLs verwendet man insbesondere, um jederzeit die Technologie ändern/optimieren zu können (*.html ‑> *.php ‑>*.xml), außerdem sind absolute URLs praktischer als relative, Beispiele und Anleitung, dies auch lokal funktionsfähig machen:

Warum saubere URLs, warum absolute statt relative? Lokalen Webserver einrichten»

Einige weitere der Gründe, warum man auch für die verschiedensten Themen unbedingt nur eine Datenbank verwenden sollte:

Neues Weblog oder neue Kategorie?»

Direktlink: XHTML, UTF-8, absolute und saubere URLs, Skalierbarkeit

2006-03-23 09:08   Hover-Effekte für Vorschaubilder

Direktlink: Hover-Effekte für Vorschaubilder

Aufleuchtende Bilder

Einfache Hervorhebung
nur durch Rahmen und
(außer Opera) Lupe.

Hover-Effekte für Vorschaubilder sind nicht nur eine nette Spielerei, sondern praktisch für die intuitivere Bedienung (Touch & Feel).

Noch besser als die einfache Hervorhebung des Rahmens ist ein Aufleuchten des ganzen Bildes.

Bei meinem Test hat das auf dieser Seite hier leider nicht vernünftig funktioniert, in allen Browsern kommt es offenbar durch die zum Layout (aus Zeitgründen bisher leider noch) verwendete Tabelle im Hintergrund zu mysteriösen Störungen.

Die weiteren Beispiele befinden sich daher auf der folgenden separaten Seite Hovereffekte für Vorschaubilder mit aufleuchtenden/auflebenden Bildern.

Direktlink: Hover-Effekte für Vorschaubilder

2006-02-14 16:17   Umlaute in URL: .htaccess-Einträge, Codierung UTF-8

Direktlink: Umlaute in URL: .htaccess-Einträge, Codierung UTF-8

Einträge in der .htaccess

Umlaute-Eingabe im URL wird durch folgende Einträge ermöglicht:

Options +MultiViews
RewriteEngine On
RewriteRule ^(.*)(ä|Ä|ä|Ä)(.*) /$1ae$3 [R=301]
RewriteRule ^(.*)(ö|Ö|ö|Ö)(.*) /$1oe$3 [R=301]
RewriteRule ^(.*)(ü|ý|ü|Ü)(.*) /$1ue$3 [R=301]
RewriteRule ^(.*)(ß|ß)(.*) /$1ss$3 [R=301]

Schreibt ü, ä und ö usw in ue, ae und oe um
301: Moved Permanently

Alternativ mit php, z.B.: str_replace()

Beispiel: meine-domain.de/wiki/gänseblümchen-> meine-domain.de/wiki/gaensebluemchen


ToDo: Die elegantere Form wie bei Wikipedia (meine-domain.de/wiki/Gänseblümchen ohne Umschreibung/nur intern) ist offenbar etwas heikler, habe ich auf die Schnelle noch nicht hinbekommen. Insbesondere müssen dabei auch noch die wichtigsten Synonyme berücksichtigt werden (Include oder besser DB-Tabelle?). Diese jedoch umgeschreiben auf Hauptsuchbegriff.

UTF-8 Codes

ae ä %C3%A4
oe ö %C3%B6
ue ü %C3%BC
ss ß %C3%9F
Ae Ä %C3%84
Oe Ö %C3%96
Ue Ü %C3%9C
Direktlink: Umlaute in URL: .htaccess-Einträge, Codierung UTF-8

2006-01-20 16:27   Wie MySQL, Apache und PHP installieren/Lokalen Webserver einrichten?

Direktlink: Wie MySQL, Apache und PHP installieren/Lokalen Webserver einrichten?

MySQL, PHP und Apache sind die Voraussetzung für tolle Programme wie Textpattern, MediaWiki oder ein eigenes CMS.
Normalerweise ist es praktischer, so etwas zunächst nur auf dem lokalen System zu testen, sodass es sich empfiehlt, einen lokalen Webserver zu installieren (=MySQL+PHP+Apache).
Genial einfach ist das mit XAMPP», http://www.apachefriends.org/de/xampp-windows.html:

Schnellinstallation

  1. Selbstentpackendes Zip-Archiv (ohne Installer) downloaden
  2. Entpacken auf C:\ (.exe ausführen)
  3. setup_xampp.bat ausführen
  4. ggf. httpd.conf (in apache\conf\) anpassen:
    1. ggf. DocumentRoot
    2. LoadModule rewrite_module modules/mod_rewrite.so aktivieren (für saubere URLs)
    3. ggf. auch .htm usw. parsen lassen
    4. .htaccess Umleitungen eintragen (für saubere URLs).
  5. Eigenes /htdocs nach xampp/ verschieben (vorhandenes z.B. in /htdocs_alt umbenennen)
  6. Verknüpfung für C:\xampp\xampp-control.exe erstellen und in Taskbar ziehen. Fertig.

Nach einem Klick auf den XAMPP-Button kann man dann Apache & MySQL schnell und einfach starten.
Mit http://localhost/ öffnet man anschließend die eigene Homepage, mit http://localhost/mediawiki/ oder dgl. die Fertigprogramme.


Siehe auch: Lokalen Webserver einrichten», http://www.andreas-kalt.de/blog/webwork/einen-lokalen-webserver-einrichten

Direktlink: Wie MySQL, Apache und PHP installieren/Lokalen Webserver einrichten?

2003-10-23 15:00   Webseiten automatisch abgleichen, synchronisieren, aktualisieren mit FTP-Watchdog

Direktlink: Webseiten automatisch abgleichen, synchronisieren, aktualisieren mit FTP-Watchdog

FTP-Watchdog
lädt geänderte Webseiten vollautomatisch hoch.

Vorteil: Extrem schnell & komfortabel, deutlich schneller als HomePump, da es direkt beim Arbeiten die Änderungen überwacht und im vordefinierten Zeitabstand automatisch hochlädt.
Nachteil: Keine Kontrolle, keine Bestätigung der Dateien durch Nachfragen: Bei uns wurden in Tests mitunter auch nicht geänderte Dateien hochgeladen.

Freeware.

Weitere Infos & Download» lab1.de

Verwandte Seiten

Webseiten abgleichen mit HomePump

Welches FTP-Programm?

Direktlink: Webseiten automatisch abgleichen, synchronisieren, aktualisieren mit FTP-Watchdog

2003-10-23 15:00   Webseiten automatisch abgleichen, synchronisieren, aktualisieren mit HomePump

Direktlink: Webseiten automatisch abgleichen, synchronisieren, aktualisieren mit HomePump

HomePump
ermöglicht komfortablen Abgleich von geänderten Webseiten.

Vorteil: Volle Kontrolle beim Hochladen.
Nachteil (nur bei großen Verzeichnissen): Deutlich langsamer als FTP-Watchdog, da vor dem Abgleich erst lokale und remote Verzeichnisse verglichen werden.

Freeware.

Weitere Infos & Download» stefanheymann.de

Verwandte Seiten

Webseiten abgleichen mit FTP-Watchdog

Welches FTP-Programm

Direktlink: Webseiten automatisch abgleichen, synchronisieren, aktualisieren mit HomePump

2003-08-30 15:00   Welchen Webspaceprovider

Direktlink: Welchen Webspaceprovider

Diese Seite ist archiviert und wird nicht mehr aktualisiert. Hier geht es weiter, neue Seite: Welchen Webspace-Provider? Tipps und Erfahrungen

Mit Webspace-Providern gibt es nicht selten Ärger, weil

Es empfiehlt sich daher dringend, die aktuell empfehlenswerten Provider durch Mitlesen in der Newsgroup de.comm.provider.webspace und evtl. Tests verschiedener PC-Magazine festzustellen.

Interessante Infos auch bei webhostlist.de


Ein empfehlenswerter Webspace-Provider ist gemäß Anwender-Angaben z.B. auch qualityhosting.de

Direktlink: Welchen Webspaceprovider

Verwandte Seiten

Nützliches, Online Zeitsparen

Weiterführende externe Links

Interessante Ressourcen zum Thema Webentwicklung:

Seite 1 bis 12 von 12

 |◄  ◄ zurück  weiter ►  ►| 


Google-Anzeige


Sie sind hier: StartseiteWeb ÜbersichtFlat ViewOnlineZeitsparen

[Kontakt]

Büro :: Garten :: Gabis Büro Forum :: Sitemap :: Datenschutzerklärung :: Impressum :: Copyright © 1999 ‑ 2020  RSS [?]   

URL: http://www.bueroinfos.de/contents/web